Hast du das schonmal gemacht – Kunden abgelehnt?

Ich weiß, dass das Thema gerade am Anfang einer Selbstständigkeit ziemlich komisch wirkt. Wie kann man es sich denn leisten, Kunden abzulehnen? Du bist gerade jetzt vielleicht froh, um jede Seele, die überhaupt Interesse bekundet.

Und das ist verständlich. Am Anfang dachte ich auch, ich bin vom Glück gesegnet, wenn jemand mit mir arbeiten will und mir wäre im Traum nicht eingefallen, „Nein“ zu dem- oder derjenigen zu sagen!

Aber wie es nun mal so ist, kommt dann das Universum mit einer Lehrstunde um die Ecke 😅

(Randnotiz: Danke ans Universum, dass du uns immer genau das gibst, was wir gerade brauchen – auch wenn wir es vordergründig erstmal nicht wollen)

Jedenfalls gibt es einige wichtige Grundsätze, die ich im Business lernen durfte, was Werte und das Ablehnen von Kunden angeht, um ein wirklich gesundes Business aufzubauen

…ein Business, was mich erfüllt
…ein Business, was mich stolz macht
…ein Business, das sich leicht anfühlt

Wie genau ich das fertig gebracht habe, erfährst du in meiner neuen Podcastfolge

Klick einfach hier, um zum Podcast zu gelangen (du kannst dort dann deine Lieblings-Plattform auswählen)

Ich freu mich, wie immer auf dein Feedback via Instagram @leeanne.herrmann

Jetzt sichern: Gratis Sichtbarkeits-Ratgeber

Du bist selbstständig und möchtest endlich von potentiellen Kunden auf Instagram gesehen werden?

Dann trag dich hier für den gratis Online-Ratgeber ein und erfahre:

  • Wie du mit kostenloser Reichweite auf Instagram Deine Kunden erreichst
  • Die Zutat, die in deinem Marketing noch fehlt
  • Was du unbedingt über den Algorithmus und Hashtags wissen musst

>> Klicke hier, um dich kostenlos einzutragen >>