Social Media ist wie ein riesiger Ozean. Wenn man mitten drin ist, weiß man nicht mehr wo Anfang und Ende ist, was das Mindestmaß und wo die Grenze ist. Fehler im Social Media Marketing sind für Anfänger unvermeidlich, schließlich sind sie ja zum Lernen da.

Eine Sache ist aber noch besser: Wenn man die Fehler von vornherein kennt und sie direkt vermeiden kann.
Der Vorteil: Spart Zeit, Geld und Nerven. Welcher Unternehmer oder welche Unternehmerin hört das nicht gern?

Damit Du keine Zeit oder Geld verschwendest, erfährst Du jetzt die 7 größten Fehler im Social Media Marketing.

1.Fehler im Social Media Marketing: Du unterschätzt das Ausmaß

Social Media? Ist doch nur ein bisschen Facebook. Oh nein. Social Media ist ein Universum und jede Plattform ist ein eigener Planet. Darauf komme ich in Punkt 5 auch noch einmal zu sprechen. Der erste große Fehler im Social Media Marketing ist, die Arbeit zu unterschätzen, die du in jede Plattform stecken solltest.

Es gibt viel zu wissen, zu erfahren und zu lernen und das stets und ständig. Es reicht nicht aus, ein Buch zu lesen und dann loszulegen.

Es gibt zahlreiche Plattformen. Neben Facebook und Instagram sind eben auch Google, Twitter, YouTube, Pinterest und LinkedIn je nach Branche interessant. Außerdem ist es mit einem Bild pro Woche oder einem netten Zitat nicht getan. Die Kanäle wollen ständig gefüttert werden und wollen, dass du so viel Zeit wie möglich auf den jeweiligen Plattformen verbringst. Je aktiver du bist, desto mehr wirst du von den Plattformen mit Reichweite belohnt. Aber das heißt eben auch eine Menge Arbeit: Planung, Erstellung der Inhalte, Interaktion und Auswertung – nur um die Oberpunkte zu nennen.

2. Fehler im Social Media Marketing: Du startest zu groß

Social Media ist ein Muss heutzutage. Kein Unternehmen, das langfristig bestehen möchte, kann sich davor verschließen. Das heißt aber nicht, ‚all in‘ zu gehen. Es bringt nichts am Anfang jeden Tag 5 Mal auf allen Kanälen zu posten, jede Stunde auf Kommentare zu reagieren und Hunderte von Euro an Werbebudget auszugeben.

Warum das ein Fehler im Social Media Marketing ist? Weil es Zeit- und Geldverschwendung ist. Am Anfang musst Du erst einmal austesten:

  • Was gefällt meinen Kunden?
  • Für welche Inhalte interessieren sie sich?
  • Wie oft sollte ich posten, um präsent genug zu sein, aber niemanden zu nerven?
  • Welche Werbeanzeigen funktionieren und welche sollten nicht geschalten werden?

Mit einer Werbeanzeige ist es immer spannend: Egal, wie gut der Werbetexter ist, es kann immer sein, dass eine Anzeige nicht funktioniert. Das heißt, dass sie bei den Kunden nicht gut ankommt. Du kannst dann zwar eine endlos hohes Werbebudget zur Verfügung stellen, aber im Prinzip verpulverst du nur Geld.

Daher sollten Anzeigen vorher im Kleinen getestet werden, bevor sie mit ordentlich Werbebudget für dich automatisch Kunden ansprechen und – wenn sie funktionieren – auch gewinnen.

Bonus-Fehler

Viele denken, dass ein Werbetext nichts Wildes ist. Einfach ein paar Zeilen und fertig. Großer Fehler! Kunden kaufen, weil sie Dinge brauchen und diese ihnen gut verkauft werden. Dein Produkt kann noch so hervorragend sein, wenn es nicht gut verkauft wird, war’s das. Unterschätze nicht die Macht der Worte: Sie können einen Interessenten in Windeseile zum Kunden machen, aber eben auch vergraulen. Die Nuancen sind sehr fein!

3. Fehler im Social Media Marketing: Du wartest auf den Gewinn bevor Du investiert hast

Social Media heißt primär erst einmal Geben. Entweder gibst du wertvolle Inhalte an deine Kunden weiter, die deine Expertise bestätigen, oder du gibst Geld aus, um mehr Kunden zu erreichen. Gerne auch beides zusammen. Aber das heißt im ersten Schritt eben >Investieren<. Erst dann kannst du mit Ergebnissen rechnen.

4. Fehler im Social Media Marketing: Du sprintest, obwohl es ein Marathon ist

Der nächste große Fehler im Social Media Marketing wird wohl am häufigsten begangen: Du startest, groß und mit viel Enthusiasmus. Das geht ein paar Tage oder Wochen so, aber dann flaut es langsam aber sicher ab. Du hast plötzlich keine Lust mehr. Schließlich hast du schon so viel Arbeit und Zeit in diese Plattformen investiert und hast trotzdem das Gefühl, keine Ergebnisse sehen zu können.

Beim Social Media Marketing geht es nicht darum, kurz so richtig präsent zu sein und sich rein zu knien, sondern darum, dass du am Ball bleibst und Ausdauer beweist. Diese Ausdauer wird auf Social Media belohnt. Deinen Kundenstamm hast du dir schließlich auch nicht von heute auf morgen aufgebaut. Es war ein Prozess und genauso ist es auch auf Social Media.

5. Fehler im Social Media Marketing: Du denkst alle Plattformen sind gleich

Ich habe es im ersten Punkt bereits angesprochen: Jede Plattform ist ein eigener Planet. Und die Bedingungen auf der Erde und auf dem Jupiter sind schließlich auch nicht gleich (zum Glück!). So hat auch jede Plattform ihre eigenen Bedingungen, Tücken und Tricks. Wenn du die richtigen Tricks kennst, kannst du auf jeder Plattform Erfolg haben. Wenn du aber einfach nur ein Bild und eine Bildunterschrift nimmst und das auf allen Plattformen gleich hochlädst, wird das mit dem Erfolg schwierig. Das Gleiche gilt für Werbeanzeigen.

6. Fehler im Social Media Marketing: Du unterschätzt die Schnelligkeit

Social Media ist modern und viele verschließen sich davor. Und das kann man verstehen: Schließlich ändert sich (gefühlt) jeden Tag etwas: Ein Update, ein neuer Algorithmus, neue Funktionen und dann noch der Geschmack der Zielgruppe. Wie soll man da noch hinterher kommen? Ganz einfach: Dranbleiben, am Puls der Zeit (und der Zielgruppe) und so mit der Zeit mitgehen statt stehen zu bleiben. Social Media ist schnell – verdammt schnell. Wer da nicht ständig auf dem Laufenden ist, geht schnell unter.

7. Fehler im Social Media Marketing: Du willst alles alleine machen

Ganz ehrlich: Das ist unmöglich. Wenn du alles allein machen willst, dann wird es schwer deine eigentlich Unternehmenstätigkeit noch zu betreiben.

Niemand kann von dir erwarten, dass du neben deinem Unternehmen noch ständig an Social Media, den Trends, den Updates, den Funktionen und den Tücken jeder Plattformen dran bleibst. Das erfordert Weiterbildungen, Arbeit, Arbeit, Arbeit und viele Analysen.

Das ist sehr gewagt und nicht empfehlenswert. Die Gründe hierfür sind:

  • Du würdest sehr viel Geld verschwenden
  • Du müsstest zusätzlich Zeit in Weiterbildungen investieren und alles von 0 auf lernen
  • Du könntest dich nicht voll auf dein Hauptgeschäft fokussieren
  • Du hättest noch weniger Zeit als du eh schon hast

Und da kommt Val X ins Spiel. Wir helfen dir bei all dem: Verstehen, Umsetzen, Erfolge einstreichen. So einfach kann es sein, alle Fehler auf einmal zu vermeiden und dabei deine wertvolle Zeit sowie eine Menge Geld zu sparen. Falls du mehr darüber lesen möchtest, kann ich dir den Beitrag “Lohnt sich eine Social Media Marketing Agentur finanziell für mich?” empfehlen.

Sei ehrlich zu dir selbst: Welche Fehler machst du? Welche möchtest du vermeiden?

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen und freue mich über Feedback.

Wenn du bereit bist, dein Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen, dann kannst du dich gerne bei unserer Social Media Agentur bewerben. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Liebe Grüße und einen erfolgreichen Tag,

Lee-Anne Herrmann

[images style=“0″ image=“https%3A%2F%2Fval-x.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2019%2F03%2FFehler-im-Social-Media-Marketing1.png“ custom_width=“Y“ width=“300″ custom_width_val=“300″ align=“left“ top_margin=“0″ full_width=“Y“]
[images style=“0″ image=“https%3A%2F%2Fval-x.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2019%2F02%2FFehler-im-online-marketing-1.png“ custom_width=“Y“ width=“1000″ custom_width_val=“300″ align=“center“ top_margin=“0″ full_width=“Y“]

E-Book jetzt Gratis sichern!

Trag dich in unseren E-Mail Verteiler ein, um die interessanten Business und Social Media News direkt in dein Postfach zu bekommen!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Bitte bestätige jetzt noch die E-Mail, die du gerade erhalten hast.