Instagram für Unternehmen lohnt sich! Aber das gilt nicht nur für große Konzerne sondern auch für Solopreneure. Auch als Einzelunternehmer zahlt sich eine Präsenz auf der Plattform aus. Und wir sprechen hier nicht von 100.000 Followern. Du kannst schon mit einer kleinen Community viel bewirken! Aber mehr dazu im zweiten Punkt.

1| Kundengewinnung ohne Werbekosten

Die einzige Werbung, die in der Geschichte umsonst war, ist die Mundpropaganda. Aber man kann sich nicht allein darauf verlassen. Die heutige Zeit hat uns mit Social Media eine Werbeplattform gegeben, die vollkommen kostenlos ist!

Der Account, das Posten und das Interagieren mit der Zielgruppe – alles gratis! 

Aber wo ist der Haken?

Wenn du auf Facebook oder Google Werbung schaltest, dann musst du dafür bezahlen. Dafür ist aber auch sicher, dass zumindest irgendjemand die Anzeige sieht. Das heißt natürlich nicht, dass die Werbung auch effektiv ist (meistens ist sie das nämlich nicht und es wird nur Geld verschwendet). 

Ein Instagram-Konto ist kostenlos, aber dafür garantiert dir auch niemand, dass du gesehen wirst. Es reicht schon lange nicht mehr, einfach nur einen Beitrag zu posten und die Daumen zu drücken. 

Kunden über Instagram gewinnen – wie geht’s denn nun? 

Du brauchst eine Strategie. Im ersten Schritt brauchst du eine Reichweite, damit du überhaupt gesehen wirst. Im zweiten Schritt musst du diese Reichweite in Follower umwandeln. Wenn du diese Follower dann zu Fans machst, sind sie auch bereit zu kaufen. 

Da ich jetzt hier nicht zu tief in dieses Thema reingehen kann, kann ich dir nur mein kostenloses 90-minütiges Online-Training ans Herz legen. Such dir jetzt hier einen von 3 verbleibenden Terminen aus: 

Melde dich jetzt zum kostenfreien Online-Training an: Wie du als Coach, Berater, Experte oder Agenturdienstleister über Instagram mehr Reichweite, mehr Follower und mehr Kunden bekommst.

2| Community-Aufbau und Kundenbindung

Lohnt sich das? Brauch ich das? JA!

Wenn du mit einem Unternehmen irgendwie in Kontakt kommst, kaufst du dann ohne zu überlegen sofort? Meistens nicht.

Gerade bei größeren Investitionen überlegst du, wägst ab und schaust erstmal, ob du dem Unternehmen vertrauen kannst. 

Das macht jeder so! Deswegen ist es so wichtig, dass du Vertrauen über Instagram aufbaust. Erst dann sind Leute auch bereit, von dir zu kaufen. 

Eine Community aufzubauen, heißt, sich eine Gemeinde aus Fans aufzubauen. Ich meine nicht die Art von Fans, die ihre Unterhöschen auf die Bühne werfen, sondern die, die dich guten Gewissens weiterempfehlen und jedes Produkt von dir kaufen – weil sie wissen, dass sie dir vertrauen können!

Deinen Umsatz erhöhen

Und da sind wir auch schon beim zweiten Punkt: Es ist super, wenn dich ein potentieller Kunde über Instagram entdeckt und von dir kauft. Aber es ist noch besser, wenn er es wieder tut!

Mit Instagram kannst du nicht nur Kunden gewinnen, sondern sie auch langfristig an dich binden. 

“The best buyer is the buyer” heißt, dass jemand, der schonmal von dir gekauft hat, es mit höherer Wahrscheinlichkeit wieder tut (im Gegensatz zu einem potentiellen Erstkäufer). 

Wenn du jetzt über Instagram mit deinen Followern und Fans dauerhaft verbunden bist, dann erhöht das deine Chancen für einen Wiederverkauf, Cross- oder Upsell – einfach ausgedrückt: Du kannst mehr verkaufen. Und wer sagt dazu schon nein!

3| Personal Branding auf Instagram

Ja, zugegebenermaßen ist Personal Branding eigentlich nicht der Hauptpunkt, um Umsatz zu machen. Du kannst auch ohne einen Gedanken an deine Personenmarke schon Kunden gewinnen ABER willst du das?

Richtiges Personal Branding heißt nämlich, dass du deine Traumkunden anziehst. Und auf keiner Plattform ist es so einfach seine Personenmarke darzustellen, wie auf Instagram! 

Mit dem richtigen Branding fühlen sich deine Traumkunden zu dir hingezogen und kaufen gern von dir. Dadurch machst du sie überhaupt erst zu Fans!

Und ebenso wichtig: Es ist ausschlaggebend für die Langfristigkeit deines Businesses. 
Vertrauen wird immer und immer wichtiger. Und das baut man am besten mit einer starken Personenmarke auf. 

Diese hat Wiedererkennungswert. Das heißt, wenn jemand einen Beitrag von dir sieht, kann er ihn dir sofort zuordnen. 

Zum Personal Branding gehören sowohl visuelle Dinge (wie Farben, Stile, Symbole) als auch non-visuelle Dinge wie deine Werte, dein Redestil, deine Ansichten usw. 

Und wie soll ich jetzt auf Instagram starten?

Kein Druck! Wahrscheinlich hast du schon ein bisschen rumprobiert, aber noch nichts gefunden, was wirklich einen Effekt hat. Das ist in Ordnung, denn das wird sich gleich ändern. 

Ich möchte dir noch einen wirklich wichtigen Gedanken mitgeben: Es kommt nicht darauf an, wie viele Follower du hast, solange es die richtigen sind! Ein Klient von uns hat bereits seinen ersten Kunden über Instagram gewonnen, noch bevor er die 100 Follower geknackt hat. 

Wenn du eine starke Community hast, dann hast du auch gute Chancen kostenlos Kunden über Instagram zu gewinnen. 

Wenn du wissen willst, wie du das jetzt am besten in Angriff nimmst, dann schau dir mein kostenloses Online-Training an: 

Melde dich jetzt zum kostenfreien Online-Training an: Wie du als Coach, Berater, Experte oder Agenturdienstleister über Instagram mehr Reichweite, mehr Follower und mehr Kunden bekommst.